Evangelisch - weil die gute Nachricht von Jesus Christus (= Evangelium) im Mittelpunkt unserer Verkündigung und unseres Gemeindelebens steht. Wir haben die gleichen theologischen Wurzeln wie alle evangelischen Kirchen. Wir wissen uns mit allen gläubigen Christen verbunden.

Freikirchlich - weil die Zugehörigkeit zur Gemeinde auf der freien Entscheidung des einzelnen beruht. Als Freikirche sind wir vom Staat unabhängig und finanzieren uns durch freiwillige Beiträge und Spenden der Mitglieder und Freunde.

Gemeinde - weil sie die Gesamtheit der Menschen ist, die an Jesus Christus glauben und ihn als ihren Erlöser angenommen haben. Diese findet konkrete Form in der einzelnen Gemeinden vor Ort. Hier wollen wir Gemeinschaft mit Gott und anderen Menschen leben.

 

Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.

Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben.

Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unseren Haushalt bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder und Freunde.

Wir taufen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen.

Unsere Ortsgemeinde weiß sich von Gott in regionale Verbände, zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und zum Bund Freier evangelischer Gemeinden zusammengeführt. Obwohl wir selbständig sind, wollen wir nicht unabhängig voneinander sein. Wir arbeiten in der Evangelischen Allianz Euskirchen mit.

Wir gehören dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Deutschland (KdöR) an.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Vor 55 Jahren: Martin Luther Kings überraschende Predigt in Ost-Berlin

Im September 1964 besuchte Martin Luther King das geteilte Berlin. Sabine Rackow, Marcus Meckel und Michael Markus Schulz waren bei Kings Auftritten in Ost-Berlin mit dabei.

13.09.2019

Klimarat auf dem Elstaler Campus

Auf dem Elstaler Campus des BEFG wurde ein Klimarat ins Leben gerufen. Mit dabei sind Vertreterinnen und Vertreter aus der Bundesgeschäftsstelle, vom GJW, EBM INTERNATIONAL und der TH Elstal..

11.09.2019

Zum Seitenanfang